About

Das tiefe Wissen etwas ganz besonderes zu sein, inmitten einer von außergewöhnlich dunklen Kräften dominierten Welt, begleitet und schützt mich seit meiner Geburt am 20.10.1990.

In unserem gegenwärtig vorherrschenden System habe ich mich öfter verlaufen als ich mir selbst eingestehen möchte, obwohl mir Rückblickend von der Welt alles geschenkt wurde, das für meine Aufgabe auf der Erde notwendig ist.

Jetzt bin ich wach, und bereit zu teilen was wir sind.

Chris Ehler (DZUMO)

Aufgabe, Reise & Mission

Wild, ungeduldig und voller Lebensenergie werfe ich mich in Erfahrungen, Möglichkeiten und Themen die mich bewegen. Der Antrieb für meine Arbeit kommt von dem tief verwurzelten Drang zu helfen, wie wir lernen die Erde sowie die Existenz an sich, natürlich, friedlich und nachhaltig zu behandeln, während wir zeitlich ein selbstbestimmtes und erfüllendes Leben führen.

Die Frage „wer bin ich“ und „wieso bin ich hier“, waren die Grundlage für meinen im Jahr 2019 initiierten Erwachensprozess.

Was ich mache

Musik und Poesie sind Wege, Menschen durch Worte zu erreichen und unseren ursprünglichen Wesenskern zu berühren. Mein Fokus liegt deshalb unter anderem verstärkt auf der Musik.

Darüber hinaus verfasse ich Beiträge zu den Themen Spirituelles Erwachen, Meditation, Vegane Ernährung, Nachhaltigkeit sowie zu Bildung & Innovation.

Und zu guter Letzt fokussiere ich mich auf die Entwicklung von Guidelines & Online-Kursen zum spirituellen Erwachen, Selbstfindung, Meditation & zur ganzheitlichen Gesundheit.

United Human Federation

FAQs

Was bedeutet Dzumo?

Dzumo ist eine transformierte Form von „Diablo“. Diabolo (griech. Diábolos „der Verleumder, Durcheinanderwerfer, Verwirrer“) steht u.a. für für den Teufel.

Welche Musik hörst du?

Aurora, Askjell, Florence and the Machine, Skott. Binaurale Beats und Nature Sounds höre ich in den letzten Jahren besonders häufig, fast täglich.

Warum ernährst du dich vegan?

In dem Beitrag Vegane Ernährung erkläre ich die Gründe dafür ausführlich.

Wieso gibt es keine CD’s von dir?

Musik wird mittlerweile fast ausschließlich über digitale Endgeräte gestreamt. Um den Verpackungs- und Plastikmüll möglichst gering zu halten, lasse ich die Produktion von CD’s oder Boxen erstmal sein. Vielleicht erfinden wir aber in absehbarer Zeit ein nachhaltiges Material, das die Natur nicht belastet. Wenn dem so ist, werden physische Produkte folgen.

Neuigkeiten unmittelbar erhalten

Melde dich beim Newsletter an und du wirst unverzüglich über neue Releases, Artikel und Beiträge zu nachhaltigen Themen informiert.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinem Widerrufsrecht erhälst du in der Datenschutzerklärung.

SSL verschlüsselt